Ihr Portal für Kfz-Versicherungen

Deckungssummen in der Kfz-Haftpflichtversicherung

In der Kfz-Haftpflicht gibt es weitgehend einheitliche Deckungssummen, auch Versicherungssummen genannt. Das sind zum Einen die gesetzliche Deckungssumme, die 50-Mio.-Euro-Deckung und auch die 100-Mio.-Euro-Deckung. Diese Summen beziehen sich aber nur auf die Auto-Haftpflichtversicherung, nicht auf die Teil- oder Vollkaskoversicherung.

Das Pflichtversicherungsgesetz sieht eine gesetzliche Deckungssumme (Mindestdeckung oder Minimaldeckung) für Personenschäden von 7,5 Millionen Euro vor, für Sachschäden ist 1 Million Euro vorgesehen. Jede Kfz-Haftpflicht muss diese Beträge mindestens absichern.

Im Allgemeinen ist zu empfehlen, den Tarif mit der höheren / höchsten Deckungssumme in der Kfz-Versicherung (100 Mio. Euro) zu wählen. Die Beitragsunterschiede sind oftmals nur wenige Euro im Jahr. Großschadenereignisse haben gezeigt, dass selbst die 50 Mio. Euro Deckung nicht mehr ausreicht. Denn für jeden Euro, der über dieser Deckungssumme liegt, haftet man als Fahrzeughalter/Unfallverursacher mit seinem gesamten Besitz. Aus diesem Grund sollte man nicht an der falschen Ecke sparen, zumal es hier in der Tat um die Entschädigung von Unfallopfern, Menschenleben und menschlicher Gesundheit geht.

Damit Sie eine hohe Deckungssumme zu einem günstigen Beitrag bekommen, nutzen Sie am besten unseren Tarifrechner für die Kfz-Versicherung. Ihr Tarif wird dann genau auf Sie und Ihren PKW abgestimmt und Sie zahlen dann für diese wichtige Versicherung keinen Cent zu viel.
» Hier gelangen Sie zum Tarifrechner für günstige Kfz-Haftpflichtversicherungen

Kfz Tarifvergleich
Ihre Vorteile

Ihre Email-Adresse: